Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

380 Euro pro Stunde für Abwehr von Pres­se­an­fragen



Einige Behörden und Ministerien beantworten Presseanfragen nicht selbst, sondern übergeben sie dem Rechtsanwalt. Und damit ist nicht etwa der hauseigene Justitiar gemeint, sondern externe Kanzleien, die sich ihre Dienste teuer bezahlen lassen: Zwischen 250 und 380 Euro pro Stunde geben Ministerien dafür aus, dass andere ihnen die lästigen Presseanfragen vom Hals halten. Das meiste Geld für juristische Türsteher investiert übrigens das Bundesamt für Verfassungsschutz.

via

Reposted fromdarksideofthemoon darksideofthemoon viatowser towser

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl